Dozenten - Matthias Pauqué

Nach dem Abitur in Mathematik und Physik absolvierte er die Ausbildung zum Strahlflugzeugführer beim Militär, was zunächst seiner Berufung entsprach. Mit zunehmenden Einblicken in die Hintergründe des Weltgeschehens und in die Spiritualität jedoch konnte er dieser Aufgabe nicht weiter nachgehen und engagiert sich heute im sozialen Bereich und Aufbau gemeinwohldienlicher Strukturen.

Er hält Vorträge, berät und publiziert zur Zeit- und Geschichtsforschung im Zusammenhang mit logarithmisch fraktalen Analyseverfahren. Aber auch die rechtlichen Rahmenbedingungen gehören zum Gegenstand seiner Untersuchungen, was jüngst zur Veröffentlichung des Buches Steuerrecht ungültig? führte.

Seine Liebe zur Mathematik und Physik blieb ihm stets erhalten und er beschäftigt sich mit grundlegenden mathematisch-physikalischen Zusammenhängen wie z. B. den Werken von Dr. Peter Plichta, Walter Russell und Hartmut Müller (Global-Scaling-Theorie).

Von Walter Russell übersetzte er zuletzt ein Werk ins Deutsche, das demnächst im Genius Verlag erscheint.

2005 durchlief er die Ausbildung zum Raum-Energie-Berater Global Scaling bei Hartmut Müller am Institut für Raum-Energie-Forschung in memoriam Leonard Euler in Wolfratshausen und fand den Schlüssel zur Analyse der Geschichte mithilfe von Global Scaling.

Seine Initiation in die Maya-Zeitrechnung erhielt er 1996 auf der Pyramide von Chichén Itzá, Yukatan, Mexiko.

Umfangreiche Erkenntnisse und geschichtliche Enthüllungen durch Anwendung der Global-Scaling-Theorie in der Zeit- und Geschichtsforschung werden Anfang 2017 als Buch erscheinen und einen Beitrag für die längst überfällige und notwendige Synthese von Wissenschaft und Religion liefern.


"Edel sei der Mensch, hilfreich und gut"