Umsetzung des Bildungskonzepts

 

Das Denken der Menschen bestimmt die Art des Gemeinschaftssystems.

Wollen wir eine friedliche Wandlung zu einer freiheitlicheren Gemeinschaftsform leisten, braucht es daher erst einmal ein weiterentwickeltes Bewußtsein bei den Machern der Gemeinschaft.

Aus diesem Grunde beginnen wir im Königreich Deutschland mit einer Erwachsenenschule, der "Königlichen Akademie für Weisheit und Selbstentfaltung", denn die Erwachsenen setzen den Rahmen für alle unsere Kinder und bestimmen auch die Regeln des gemeinschaftlichen Zusammenlebens.

Stehen dann genügend erwachsene Lernbegleiter zur Verfügung, werden wir die Schule für Kinder und Jugendliche eröffnen.

Beide Teile des Bildungssystems - für Erwachsene und für Kinder/Jugendliche - werden dem Schetinin-Schulsystem sehr ähnlich sein. Das bedeutet, dass sich jeder Teilnehmer in eine Lerngruppe integriert, die ihren Lern- und Aufgabenplan, sowie den Tages- und Wochenablauf mit der Unterstützung eines Lernbegleiters selbst strukturiert. Fremdbestimmtes Lernen, Prüfungen, Kontrollen wird es nicht mehr geben. Die Wissensvermittlung gestaltet sich so, dass niemand zurückbleibt und jeder einzelne nach seinem eigenen Rhythmus sein Lernziel erreichen wird. Auf diese Weise wird das gesamte Abiturwissen in durchschnittlich zwei bis drei Jahren prüfungsreif beherrscht und noch weiteres wertvolles Wissen erlernt. Jeder wird dort das Abitur nachholen und, wenn gewünscht, auch eine Abschlussprüfung ablegen können. Selbstverständlich kann auch jeder Abiturient sein Wissen auffrischen und endlich fächerübergreifend verstehen, wozu nur ca. ein Jahr nötig sein wird.

Zudem wird viel neues, am Leben ausgerichtetes, wahrhaftes Wissen angeboten. Jeder, der unsere Schule erfolgreich verläßt, wird ein ganz neuer Mensch sein.


"So viel hat der Mensch vom Wissen, wie er in die Tat umsetzt"